Fondsmeisterschaft 3 – Unsere Philosophie

Bei der Aufstellung unserer „Fonds-Mannschaft“ (siehe hier) sind wir – im durch die Spielregel vorgegebenen Rahmen – unserer Philosophie so weit wie möglich treu geblieben. Das heißt zunächst einmal, dass wir keine festgefahrene Marktmeinung haben. Wir „rechnen jederzeit mit dem Unerwarteten“ und bevorzugen daher eine Anlagestrategie, die auf Diversifikation und Flexibilität setzt.

Flexibilität erreichen wir durch vermögensverwaltende Ansätze – d.h. wir überlassen die tägliche Optimierung der Anlagethemen weitgehend den Fondsmanagern – und zwar solchen, die schon unter Beweis gestellt haben, dass sie ihr Fach hervorragend beherrschen.

Diversifikation bedeutet, dass wir möglichst unterschiedliche Ansätze kombinieren. Dadurch erhöhen wir die Sicherheit des Gesamtdepots, denn der eine oder andere Ansatz kann einmal falsch liegen, doch nicht alle gleichzeitig.

Bei einem 10-jährigen Anlagehorizont, wie ihn die Spielregeln eigentlich unterstellen, werden wir mit dieser Strategie ziemlich sicher sehr weit vorne landen. Bei der Fondsmeisterschaft ist dies aber nicht sicher, denn es wird ja nur auf das Ergebnis eines Kalenderjahres geschaut. Viele Teilnehmer setzen deshalb alles auf eine Karte und wählen hoch riskante Strategien, was sich 2009 auszahlte (die Mannschaften auf den drei ersten Plätzen haben Renditen von 50% und mehr erzielt).

Dies wird uns mit unserem Ansatz niemals gelingen – in einem Jahr wie 2009 würden wir, wie auch aktuell 2010, im Mittelfeld landen. Doch scharfe Einbrüche vermeiden wir – und das ist auf Dauer ein viel sichererer Renditebringer als kurzfristige Höhenflüge. 2008, im Jahr der Finanzkrise, wären wir mit unserem Depot Meister geworden …

Ein theoretisch 10-jähriger Anlagehorizont, doch praktisch eine nur 1-jährige Betrachtung – nach den Regeln der Anlagekunst dürfte hier eigentlich überhaupt kein Risiko eingegangen werden.

Gleichzeitig sich behaupten in einem Teilnehmerumfeld, das ganz im Gegenteil sogar erhöhte Risiken eingeht.

Durch die Begrenzung auf maximal 3 Auswechslungen gibt es zudem kaum Reaktionsmöglichkeiten (das kommt jedoch unserer Philosophie der dauerhaften Vermögensstrukturierung entgegen).

Die Fondsmeisterschaft ist ein Spiel mit vielen Herausforderungen – denen wir uns sehr gerne stellen!

Zurück zur Homepage: http://casiusfinanz.de/fondsmeisterschaft.html

This entry was posted in Fondsmeisterschaft. Bookmark the permalink.

Comments are closed.