Fondsmeisterschaft 1 – Die Regeln

Jede Mannschaft (d.h. jedes Depot) besteht aus 11 Investmentfonds, in die zum Jahresanfang (natürlich fiktiv) je 10.000 € investiert werden. Im Laufe des Jahres dürfen maximal 3 Fonds ausgetauscht werden.

Der aktuelle Wert der Depots wird börsentäglich festgestellt und kann im Internet unter http://www.aalto.de/portal/DepotListeDMEuro.ap aufgerufen werden.

Die Rangfolge der Teilnehmer richtet sich nach dem Depotwert bzw. der erreichten Rendite. Meister wird also, wer am Ende den höchsten Zuwachs und somit den höchsten Depotwert erreicht hat.

Das Fondsdepot soll an einem Anleger mit mittlerer Risikoneigung und zehnjährigem Anlagehorizont ausgerichtet werden. Die Spielregel verlangt dazu aber nur, dass mindestens 3 Fonds mit „reduziertem Risikoprofil“ (verglichen mit Aktienfonds) enthalten sein müssen.

Es können also bis zu 8 beliebig offensive Fonds gesetzt werden. Nach unserer Auffassung wäre solch ein Depot jedoch hoch spekulativ und keinesfalls geeignet für „mittleres Risiko, mit 10 Jahren Anlagehorizont“.

Zurück zur Homepage: http://casiusfinanz.de/fondsmeisterschaft.html

This entry was posted in Fondsmeisterschaft. Bookmark the permalink.

Comments are closed.